Kieztour

Ernst-Thälmann-Areal im Prenzlauer Berg

Das Ernst-Thälmann-Areal ist in städtebaulicher Hinsicht ein besonderer Ort, weil es eines der letzten großen Bauprojekte der DDR in Berlin darstellt. Die Geschichte des Areals beginnt mit dem Ende der städtischen Gasanstalt, die sich zuvor auf dem Gelände befand. Zur 750-Jahr-Feier der Stadt Berlin sollte in der DDR dann das Vorzeigeprojekt entstehen. Verschiedene kulturelle Nutzungen, eine große Parkanlagem das monementale Ernst-Thälmann-Denkmal und vor allem Wohnraum für 4000 Bewohner wurden geschaffen.
Wir schauen uns aber nicht nur die Geschichte des Areals an, sondern blicken auch in die Zukunft.
Städtebaulich und kulturell ist es auch heute ein wichtiger Ort im Kiez, in dem wichtige Fragen die Berlin heute bewegen verhandelt werden: Wohnen, Nachverdichtung und was für Orte gibt es für die freie Kulturszene.

Die Führung ist  eine meiner  Kieztouren.